mediation

als Methode der Konfliktlösung 


Obwohl Ihnen Ihre Arbeit gefällt, denken Sie darüber nach Ihre Stelle zu kündigen, weil die Zusammenarbeit mit Ihrem direkten Vorgesetzten einfach nicht mehr möglich ist. Wenn Ihr Nachbar seinen Gartenzaun – welcher mit mindestens 10 cm auf Ihrem Grundstück steht – nicht innert Wochenfrist demontiert, werden Sie sich einen Anwalt nehmen. Wenn Ihnen Ihr Kunde Ihre Arbeitsleistung nach dreimaliger Mahnung noch immer nicht bezahlt, werden Sie die Betreibung gegen ihn einleiten.

 

Und dann? Wie weiter? Werden die Kündigung, der Brief des Anwalts oder die Betreibungsurkunde ihr Problem lösen können? Was, wenn Sie keine ebenso gute Stelle mehr finden? Was, wenn auch Ihr Nachbar seinen Anwalt zu Rate zieht, weil er der Ansicht ist, dass ihm der Baum auf Ihrem Grundstück die Abendsonne stiehlt? Was, wenn Ihr Kunde gegen die Betreibung Rechtsvorschlag erhebt? Dann sind Sie wieder am Ausgangspunkt angelangt, mit dem Unterschied, dass Ihre Nerven strapaziert, Ihre Zeit beansprucht und Ihr Konto belastet wurde. Bevor Sie also weiter unnötig Energie sowie zeitliche und finanzielle Ressourcen verschwenden, sollten Sie eine Mediation ins Auge fassen.

 

Die Mediation als strukturiertes Konfliktlösungsverfahren, hat zum Ziel, die Kommunikation zwischen den Konfliktparteien soweit zu fördern, dass eine Lösung erzielt werden kann, welche den Konflikt nachhaltig beilegt. Die Mediation ist freiwillig und jede Partei kann jederzeit einseitig auf die Fortsetzung des Verfahrens verzichten. Die Verantwortung dafür, dass eine Lösung erzielt werden kann, liegt bei den Parteien.

 

Meine Rolle als Mediatorin besteht darin, das Verfahren zu leiten und die Parteien bei der Suche nach einer einvernehmlichen Lösung zu unterstützen. Als neutrale Drittperson verhalte ich mich allparteilich und lösungsoffen; ich besitze keinerlei Entscheidungskompetenz. Meine Aufgabe ist es, allen Parteien Raum zu geben, ihre Sichtweise und Interessen darzulegen und mit ihnen Lösungen zu erarbeiten, mit welchen alle Beteiligten gut leben können.

 

 

Für wen?

Die Mediation eignet sich für all jene, die ihre Konflikte konstruktiv lösen möchten.

 

  • Für Arbeitnehmer
    und Arbeitgeber

  • Für Nachbarn

  • Für Schuldner
    und Gläubiger

  • Für Bauherren
    und Unternehmer

  • Für Eltern und Lehrpersonen